Schienenschleifwagen der Bauart Schörling der Chemnitzer Schmalspur von 925 mm (3ft)

 

Zum vergrössern der Vorschau auf das Bild klicken

 

Der Schienenschleifwagen 1035 der Chemnitzer Schmalspur wurde 1940 bei Schörling in Hannover gebaut. Diese etwas gewöhnungsbedürftige Bauform dieser Arbeitswagen brachte ihnen schnell den Namen Schleifbock, Hochbein, Schienenhobel oder auch Schleiflok ein. Diese Schienenschleifwagen wurden in mehreren Städten Deutschlands, z. Bsp. in Magdeburg, Rostock, Leipzig, Zwickau, Düsseldorf und anderen Städten, um nur Einige zu nennen, bei Strassenbahnbetrieben eingesetzt, auch sahen diese Wagen nicht immer gleich aus, sondern unterschieden sich auch schon vom Äusseren her. So gab es in den Städten Düsseldorf, oder auch Rostock, Fahrzeuge mit längeren Vorbauten, die als Wassertanks fungierten.

Das hier gezeigte Modell entstand in Handarbeit aus Polystirolplatten und Profilen im Maßstab TTm und wurde an den Chemnitzer Schienenschleifwagen ATW 1035 Schörling / SSW Hannover, Baujahr 1940 angelehnt. Das Originalfahrzeug war bis 1983 in Chemnitz (Karl-Marx-Stadt) bei der Schmalspur im Einsatz und ist heute noch im Strassenbahnmuseum in Chemnitz - Kappel erhalten.

 

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

 

Chemnitzer ATW 1035 mit Güterlore

Chemnitzer ATW 1035 mit Güterlore

 

Der Schienenschleifwagen 1035 der Chemnitzer Schmalspur hier nun fertig mit eigenem "Eigenbauantrieb"

Durch klicken auf das Vorschaubild können Sie das Bild in Originalgröße sehen.

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035

 

Chemnitzer ATW 1035

Chemnitzer ATW 1035